Loading...
Home2024-07-08T11:53:31+02:00

Radgenossenschaft der Landstrasse

Die Radgenossenschaft der Landstrasse ist die Dachorganisation der Jenischen und Sinti der Schweiz. Sie ist eine Selbstorganisation dieser nationalen Minderheiten und ein Kompetenzzentrum.
Sie unterstützt auch die Interessen der Roma und die Jenischen europaweit.

Die Radgenossenschaft wurde 1975 gegründet und ist vom Bund anerkannt und subventioniert.
Seit Herbst 2023 ist die Radgenossenschaft Mitglied der Föderalistischen Union Europäischer Nationalitäten (FUEN), des bedeutendsten Dachverbandes der nationalen Minderheiten Europas.

Korrektur des Landesmuseums

8. May 2023|

In einer Ausstellung über 175 Jahre Bundesverfassung schreibt das Landesmuseum zum Thema Fürsorgerische Zwangsmassnahmen über "Fahrende". Nach Intervention unserer Beirätin Esther Gisler Fischer und der Radgenossenschaft selber wurde dies nun [...]

Ehrung für ein jenisches Opfer der Nazi

14. June 2021|

Eindückliche Zeremonie am 6. Juni 2021 in Neuf-Brisach im Elsass. Samt Fahnen und Uniformen nach staatlich-französischer Art. Für Philippe Gidemann, gebürtig aus Schaffhausen, der Nazi-Lagerhaft überlebte und dann an den [...]