Unser Begegnungszentrum in Graubünden

//Unser Begegnungszentrum in Graubünden

Unser Begegnungszentrum in Graubünden

2018-01-07T11:35:55+00:00 1. Dezember 2017|

Die Rania ist ein Campingplatz in der Gemeinde Zillis (GR) und mehr. Er ist ein Stand- und Durchgangsplatz für jenische und Sinti. Und ein Übernachtungsort vor allem für Tagestouristen. Die Radgenossenschaft hat ihn Mitte 2016 übernehmen können und bewirtschaftet ihn seither. Ein Platz, 32 Kilometer hinter Chur, oder eine halbe Fahrstunde, am Ausgang der wildromantischen Viamala-Schlucht.

Er ist unser Platz und ein kleiner, aber wichtiger Rückzugsort für Jenische und Sinti. Ein Ort, wo sie in Ruhe gelassen werden, ein Ort, wo sie willkommen geheissen sind, ein Wort, wo sie ihre Kultur pflegen können. Und es ist ein Ort der Begegnung zwischen allen Menschen und Gruppen..

In der Rania haben wir darum auch den historischen hölzernen Wohnwagen aufgestellt, den die Radgenossenschaft hat erwerben können. Ein Blickfang und ein kultureller Anziehungspunkt.

Auf unsere Rania sind wir stolz. Auch weil hier alle willkommen sind, egal ob es Jenische, Sinti oder andere Menschen sind. Egal ob sie zur Radgenossenschaft stehen oder sich anders engagiert haben. Bei uns ist niemandem wegen Vorurteilen gekündigt worden. Akzeptieren muss man halt, dass an der Fahnenstange neben der Gemeinde- und der Bündnerfahne auch unsere Igel-Fahne weht.