Aktuell 2017-12-11T15:08:25+00:00

Max Läubli gestorben

Wir betrauern Max Läubli Wir haben soeben erfahren, dass der Kunstmaler Max Läubli im Alter von 85 Jahren gestorben ist. Er war in den 1990er Jahren Sekretär der Radgenossenschaft, ein engagierter Aktivist und liebenswürdiger Mensch. Bekanntgeworden ist er vor allem auch durch seine vielen Illustrationen, die er im "Scharotl" veröffentlicht [...]

6. Februar 2018|

Feckerchilbi 2018 in Freiburg

Vom 9. bis zum 12. August  findet in Freiburg / Fribourg die nächste Feckerchilbi statt. und zwar auf der wunderschön gelegenen Wiese "Grandes Rames" in der Unterstadt, direkt beim Saane-Ufer. Die Wiese ist gross genug für eine ganze Anzahl Wagen und für das Festzelt. Es ist ein historischer Ort. In [...]

13. Januar 2018|

Fairness-Richtlinien für Forschende und Kulturschaffende

Die Radgenossenschaft wird immer wieder angefragt, Unterstützung zu leisten bei Forschungsarbeiten oder für Kulturprojekte. Wir tun dies gern, verlangen aber die Einhaltung von Fairness-Richtlinien, wie dies heute wohl alle Minderheits-Vertretungen weltweit verlangen. Sie finden die Fairness-Richtlinien hier. fairness_richtlinien_aktualisiert

5. Januar 2018|

Wofür die Stiftung „Zukunft für Schweizer Fahrende“ da ist

Jenische und Sinti haben uns in den letzten Wochen gefragt, wofür die Stiftung „Zukunft für Schweizer Fahrende“ da ist. Im Bundesgesetz aus dem Jahr 1994 zur Stiftungsgründung hiess es: „Der Bund unterstützt zur Sicherung und Verbesserung der Lebenssituation und zur Wahrung des kulturellen Selbstverständnisses der fahrenden Bevölkerung die privatrechtliche Stiftung [...]

1. November 2017|

Rania: Fröhlicher jenischer Sommermarkt 2017

Zwei Bilder von Jenischen, die spontan das Handörgeli hervornahmen (auch zur Freude des Hundes) Auf dem Stand-, Durchgangs- und Campingplatz Rania in der Gemeinde Zillis fand Ende Juli 2017 der erste jenische Sommermarkt statt, mit Antiquitäten, Textilien, Kleinwaren, Schleifservice, Musik und allerlei. Die Stimmung war gut, der Besuch [...]

23. Juli 2017|

Eine jenische Hochzeit

Unser Verwaltungsrat Charles "Nurso" Ostertag hat seine Marianne geheiratet. Nach der Trauung im Zivilstandsamt Zillis; auch der Fotograf Adrian Moser ist begeistert.

15. Juli 2017|

Die jenische Geschichte vor der Holocaust-Kommission

Eindrücke von der Sitzung mit dem „Komitee über den Völkermord an den Roma“ (und Sinti und Jenischen) am 27. Juni 2017 in Genf. Die Bilder zeigen einige Mitglieder der Delegation der Jenischen. Sowie den Präsidenten der Radgenossenschaft Daniel Huber zusammen mit Herbert Winter, Präsident des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebundes. Das Komitee [...]

30. Juni 2017|

Europäisches Kollektiv der diskriminierten Minderheiten gegründet

Die neue internationale Organisation „Collectif Européen des Minorités Discriminées“ (Kollektiv der diskriminierten europäischen Minderheiten) ist offiziell gegründet. Die Radgenossenschaft gehört zu den Gründern mit ihrem Präsidenten Daniel Huber als Vorstandsmitglied und dem Delegierten May Bittel, der das Collectif präsidiert. Wir freuen uns. Die Gründungsmitglieder sind: May Bittel, Vorsitzender: Experte des [...]

1. Juni 2017|