Kultur 2017-12-13T15:06:59+00:00

Die jenische Kultur – die erste umfassende Darstellung

Zu diesem Thema hat die Radgenossenschaft eine Grundsatzbroschüre erarbeitet. So umnfassend und zugleich kenntnisreich und anschaulich ist die jenische Kultur noch nie dargestellt worden: "Jenische Kultur. Ein unbekannter Reichtum. Was sie ist, wie sie war, wie sie weiterlebt." 102 Seiten mit vielen Fotos, Zürich, Juli 2017. Die Broschüre ist für Mehr

13. Dezember 2017|

Eine jenische Hochzeit

Unser Verwaltungsrat Charles "Nurso" Ostertag hat seine Marianne geheiratet. Nach der Trauung im Zivilstandsamt Zillis; auch der Fotograf Adrian Moser ist begeistert.

15. Juli 2017|

Der widerständige Igel – unser Wappentier

Die Radgenossenschaft hat eine neue Flagge: Der Igel (der "Stacherlig") ist ein beliebtes Symbol bei Jenischen und Sinti. Es findet sich etwa auf  Facebook-Einträgen mit guten Wünschen zu Geburtstagen oder auch nur zum neuen Tag. Die Beziehung zum Igel stammt aus der Zeit, da dasl noch ein Armeleute-Essen war. MIttlerweile Mehr

1. Juli 2017|

Das offene Feuer muss erlaubt sein

Die Radgenossenschaft hat an alle Kantonsregierungen der Schweiz ein Schreiben verschickt. Der zentrale Text lautet: Sehr geehrte Damen und Herren Wir möchten Ihnen hier ein wichtiges Anliegen der fahrenden Jenischen und Sinti zur Kenntnis bringen. Seit Generationen versammeln sich Jenische und Sinti ums offene Feuer, das ein Mittelpunkt ihrer Kultur ist, Mehr

16. Juni 2017|

Wer sind die Jenischen – eine kurze Darlegung

Die Jenischen sind eine seit Jahrhunderten bestehende Bevölkerungsgruppe in der Schweiz und den umliegenden europäischen Ländern. Da ein Teil von ihnen mindestens im Sommerhalbjahr auf Reise ist und Kunden besucht, werden sie auch "Fahrende" genannt. Der Volksmund spricht  - abschätzig gemeint - auch von "Zigeunern". Seit 2016 sind die Mehr

30. Mai 2017|

Was die Fecker-Chilbi ist

"Fecker" ist eine alte Bezeichnung für Jenische vor allem in der Innerschweier Ausdrz. Das ist zwar abwertend gemeint, aber wie so oft übernehmen die Minderheiten ironisch, wie andere sie nennen. Darum organisieren die schweizerischen Jenischen zusammen mit den hiesigen Sinti eine "Fecker"-Chilbi. Heute ist die Feckerchilbi ein Fest der Jenischen Mehr

1. April 2017|

Stephan Eicher über seine jenischen Wurzeln

Im Interview mit der Zeitschrift der Gesellschaft für bedrohte Völker spricht der Rock-Musiker Stephan Eicher über seine Wurzeln im jenischen Volk. "Ich weiss, dass einer der frühesten urkundlich bestätigten Vorfahren, Ruedin Eicher, 1407 als Mitglied der Uznacher Kreuzbruderschaft der fahrenden Leute begetreten ist, und ich als Kind die Fotografie meiner Mehr

20. Dezember 2016|

Fecker und Jenische im Kanton Schwyz

Wir haben es erst jetzt bemerkt: ein fundierter Artikel über die Fecker und Jenischen in Schwyz, erschienen am 14. Mai 2005 im „Boten der Urschweiz“.  Informationen und Fotos mit Hinweisen auf einzelne „Fecker“, gesammelt von Peter Rickenbacher, Wirt des Restaurants Weisses Kreuz in Seewen Schwyz (bekannt durch seine Güggeli im Mehr

15. Dezember 2016|