Kultur 2017-12-13T15:06:59+00:00

Unsere Wanderausstellung

Die Radgenossenschaft hat eine Wanderausstellung erarbeitet. In der Reithalle Bern wurde sie zum erstenmal ausgestellt, seither stand sie in der Universität Basel, in der Pädagogischen Hochschule Luzern, im Kulturhaus Helferei in Zürich, im Rathaus von Singen und an etlichen weiteren Orten. Die Figurengruppen können frei platziert werden, je nach Raumsituation. [...]

29. März 2016|

Buchempfehlung: „Kleine Freiheit“

Jenischen Alltag jenseits der Klischees in Wort und Bild will dieses Buch zeigen. Die Autorin Michèle Minelli und die Fotografin Anne Bürgisser haben Schweizer Jenische über zwei Jahre auf Durchgangsplätzen besucht und auf Veranstaltungen begleitet. Sie wollen zeigen, wie Jenische den Spagat zwischen Anpassung und Freiheit schaffen und wo Verständigung [...]

1. Juni 2015|

Von Graf zu Graff – Rückgabe des alten jenischen Namens

30 Jahre haben Clemens Graff und Rosa Luise Graff-Nobel dafür gekämpft. Wir freuen uns: Dank dem Einsatz der Radgenossenschaft und unseres Geschäftsführers Willi Wottreng haben Clemens und Rosa Luise – die von den Behördne unter dem Namen Graf geführt wurden – ihren alten jenischen Familiennamen wieder: Nun heissen sie hochoffiziell [...]

11. April 2015|

Artikel: Die Roma in der Schweiz heute

Alles wissen, es gibt sie. Kaum jemand weiss, wer sie sind. Roma in der Schweiz. Die einen stellen sich jedenfalls Frauen in langen bunten Röcken vor und Männer mit einer Geige überm Schlafzimmerbett. Dabei leben die meisten unauffällig unter uns. Die "Rroma Foundation" berichtet, wer sie wirklich sind. Artikel von [...]

1. Februar 2015|

Beispiele von Werken unserer Kunstschaffenden

Ob es jenische Kunst oder Sinto- oder Roma-Kunst gibt, ist offen. Sicher gibt es Kunst von Angehörigen dieser Minderheiten, und manchmal fallen Eigenheiten auf. Jenische beispielsweise arbeiten gern mit Farbe, Keramik und Steinen, aber auch mit Licht und Luft. Kunstschaffende aus unseren Minderheiten produzieren künstlerische Werke von intensiver Sinnlichkeit, aber oft [...]

1. Januar 2015|